Auf ging`s wieder mal für unseren jungen Mannschaftstross in den Bayerischen Wald, genauer gesagt in den Wegscheider Ortsteil Hochwinkl, wo die (SG) SV Wildenranna  ihre Heimpartien austrägt. Unsere Burschen trafen auf einen äußerst robusten Kontrahenten, der im Schnitt nicht nur zwei Jahre älter, sondern auch zwei Köpfe größer war als sie. Zur Pause sahen sich Keeper Quirin Ranzinger und Mitstreiter mit einem 1:3 Rückstand konfrontiert. Nur gut, dass dem trickreichen Alex Geier kurz vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer (42.) gelang. Nach dem Pausentee kamen unsere FC-Youngsters wie verändert aus der Kabine, mit dem festen Vorsatz, dieses Match mit aller Macht umzubiegen. Nun rollte Angriff auf Angriff auf das Ranna-Tor. Eine dieser Offensivaktionen wurde mit dem 2:3 (69.) belohnt, das Mittelfeldlenker Fabian Decker per souverän verwandeltem Strafstoß erzielte. Nun wollten die „Blauen“ mehr, drängten auf den Ausgleich. Sturmtank und Kapitän Lukas Rödig war es vorbehalten, nach feiner Einzelleistung auf 3:3 (78.) zu stellen. In der Schlussviertelstunde ergaben sich für unseren FC-Nachwuchs noch reichlich Gelegenheiten, den Siegtreffer zu erzielen. Schmerzlich vermisst wurde dabei der Torinstinkt des erkrankten Finn Brand. Leider wurden beste Chancen versiebt, was der Freude über den Auswärtspunkt jedoch keinen Abbruch tat. Jetzt heißt es in der Sommerpause zu regenerieren, um im Herbst erneut in der Kreisliga Passau anzugreifen.